Vibrationstraining-Infos.de - Das unabhängige Portal über Vibrationsplatten

FAQ – Häufig gestellte Fragen

FAQ - Häufig gestellte FragenSie haben die Fragen – wir die Antworten. Hier beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Vibrationstraining.

Diese Artikel wird ständig aktualisiert und erweitert. Schauen Sie also regelmäßig vorbei. 

Wie funktioniert Vibrationstraining überhaupt?

Der Körper gerät durch die Vibrationen aus dem Gleichgewicht und nutzt Muskelkontraktionen, um dieses Gleichgewicht wiederherzustellen. Dies verbessert die Durchblutung der Muskeln und kann sogar zu Muskelwachstum führen – genauso wie bei herkömmlichem Sport.

Wo ist der Unterschied zu normalem Sport?

Wer normalen Sport betreibt, der bewegt und steuert seine Muskeln aktiv. Beim Vibrationstraining werden sie allerdings passiv durch das Unterbewusstsein gelenkt.

Ist ein solches Training anstrengend?

Wer noch nie auf einer Vibrationsplatte stand, der kann es sich nicht vorstellen: Bereits nach wenigen Minuten ziehen die Oberschenkel. Nach dem Training fühlt sich der Körper ausgelaugt. Am nächsten Tag haben selbst Profi-Sportler teilweise Muskelkater an Muskeln, die sie vorher noch gar nicht kannten.

Wieso ist das Training so effektiv?

Ganz einfach: Dadurch, dass sogar die Tiefenmuskulatur aktiviert wird, um das Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen, werden nahezu 100% aller Muskeln im Körper beansprucht. Wer seine Muskeln auf herkömmliche Weise durch aktive Bewegungen trainiert, der reizt höchstens 60% seiner Muskeln.

Ist jede Vibrationsplatte gleich?

Nein, die Vibrationsplatten von unterschiedlichen Herstellern vibrieren alle auf unterschiedliche Weisen. Manche simulieren Bewegungen beim Laufen, andere bewegen sich 3-dimensional und wieder andere vibrieren nur vertikal. Die Vibrationen wirken sich unterschiedlich auf den Körper aus und sind bei den etablierten Herstellern am effektivsten. Es gibt allerdings auch Geräte, die relativ unwirksam vibrieren. Hier sollte man sich erkundigen und entsprechende Rezensionen studieren.

Beispiel: Vibriert eine Platte alternierend mit wippender Bewegung, wird der menschliche Gang simuliert. Abwechselnd wandert die Kraft über das linke und rechte Bein bis hin zum Becken und breitet sich von dort im gesamten Körper aus (das ist zum Beispiel beim Galileo-System der Fall). Vibriert eine Platte hingegen nur vertikal, wird eine Hüpfbewegung simuliert, die im Endeffekt keinen großen Effekt auf die Muskulatur hat – die Kraft kann sich nicht ausbreiten.

Kann Vibrationstraining richtigen Sport ersetzen?

Leider nein. Vibrationstraining ist aber die perfekte Ergänzung für herkömmliche Sportarten. Man fördert durch die verbesserte Durchblutung die Regeneration und flickt dadurch die Muskeln schneller wieder zusammen, die durch das Training malträtiert wurden. Außerdem können Muskeln gezielt trainiert werden, indem man die üblichen Übungen einfach auf der Vibrationsplatte ausführt. Des Weiteren verbessert man natürlich seine Koordination und das Gleichgewicht.

Allerdings: Die Ausdauer wird durch Vibrationstraining nicht sonderlich verbessert und auch der Muskelaufbau hat seine Grenzen. Wer hier mehr möchte, der muss schon zu Hanteln und richtigen Gewichten greifen.

Wer sollte auf das Training auf Vibrationsplatten verzichten?

Unbedingt auf Vibrationstraining verzichten sollten Schwangere, Leute mit Herzschrittmachern und künstlichen Gelenken und Epileptiker. Sollten Sie sonstige körperliche Defizite haben, die ein bedenkenloses Training verhindern, sollten Sie die individuelle Situation mit einem Arzt absprechen.

Extrem untrainierte Menschen sollten die Übungen erst einmal auf einem unbewegten Grund durchführen, um eine Grundmuskulatur aufzubauen. Ansonsten kann es zu Schädigungen des Körpers kommen, da die Muskeln nicht stark genug sind, um die Vibrationen abzufedern.

Wie lange dauert eine effektive Trainingseinheit?

Eine effektive Trainingseinheit dauert für gewöhnlich zwischen 5 und 20 Minuten.

Benötigt man einen Trainer?

Bei der ersten Trainingseinheit im Fitnesscenter sollte unbedingt ein Trainer dabei sein, damit dieser die Haltung korrigieren kann, sodass eine möglichst effektive Trainingseinheit gewährleistet werden kann. Der Trainingserfolg steht und fällt mit der richtigen Haltung auf der Vibrationsplatte.